Gemeinsam mehr erreichen: lala Berlin x Be an Angel e.V.

Das Berliner Label lala Berlin unterstützt den sozialen Verein „Be an Angel e.V.“ und
spendet seit April 2017 in einem Zeitraum von einem Monat jeweils 150 Euro auf
ausgewählte Kaschmirschals, zu erwerben online unter www.lalaberlin.com und im
lala Berlin Store in Berlin Mitte. Der Erlös geht an den Verein aus der Hauptstadt, der
geflüchteten Menschen beim Ankommen und der Integration hilft. Das Geld wird
genutzt, um humanitäre Hilfe für Menschen auf der Flucht, die an Serbiens Grenzen
festgehalten werden, zu leisten.
Berlin, April 2017 – Leyla Piedayesh, Gründerin und Creative Director von lala Berlin,
weiß, was es bedeutet, flüchten zu müssen. Die in Teheran geborene
Modeschöpferin musste das Land mit ihrer Familie nach der Islamischen Revolution
in 1979 selber verlassen. „Die aktuelle Lage betrifft mich als Iranerin und Immigrantin
direkt. Ich möchte mit der Aktion etwas bewegen und auch anregen, nachzudenken
und helfen zu wollen“, erklärt Leyla Piedayesh.

Aus diesem Grund hat sie sich mit dem Berliner Verein „Be an Angel e.V.“
zusammengetan und ist auch aktives Mitglied des Vereins. Auf www.lalaberlin.com
und im lala Berlin Store in Berlin Mitte kann man seit dem 1. April 2017 die
ikonischen Kaschmirschals des Brands aus Berlin erstehen und mit dem Kauf Gutes
tun, denn 150 Euro gehen direkt an den sozialen Verein.

Mitgegründet wurde „Be an angel e.V.“ vom Berliner Kultur-Journalisten Andreas
Tölke. „Abgesehen davon, dass ich ganz persönlich ein Fan von lala Berlin bin, ist
Leyla‘s Engagement genau das, was wir als Verein uns wünschen: Jeder macht das,
was er kann und will. Genau so können wir gemeinsam etwas bewegen“, erklärt
Tölke.

Das gesammelte Geld wird genutzt, um humanitäre Hilfe an den Grenzen zu Serbien
zu leisten, wo tausende Geflüchtete unter extremsten Bedingungen festgehalten
werden. Der Verein schickte bereits zu Beginn des Jahres einen Hilfskonvoi mit
beispielsweise Kleidung, Schlafsäcken, und antiseptischen Körperwaschmitteln an
bedürftige Menschen an die Grenzen. Die Planung und Organisation fand in
Kooperation mit den Berliner Initiativen „Moabit hilft e.V.“, „Kreuzberg hilft e.V.“ und
„Pack a Bag“ statt. In Serbien wurde mit „Refugee Aid Serbia“ ein glaubwürdiger,
starker Partner vor Ort gefunden.

Über „Be an Angel e.V.“
Der Förderverein „Be an Angel e.V.“ aus Berlin wurde im August 2015 ins Leben
gerufen und setzt sich aus einer Gruppe von Menschen aus den Bereichen Kultur,
Marketing und Journalismus zusammen, die geflüchteten Menschen bei ihrer Ankunft
in Deutschland sowie bei der Integration unterstützen. Eine große Rolle spielt hierbei
das gut verzweigte Netzwerk des Vereins an einflussreichen Machern/innen der
Kultur- und Lifestyle-Szene in der Hauptstadt. Zusammen konnten sie schon
beachtliche Erfolge auf die Beine stellen: so wurden beispielweise bereits über 2000
Menschen durch den deutschen Behörden-Dschungel begleitet, über 800 Menschen
erhielten Unterstützung bei Eilanträgen am Sozialgericht und schon über 60
Wohnungen konnten mit Hilfe des Vereins für Geflüchtete gefunden und angemietet
werden. (Mehr Infos unter: http://beanangel.direct/about-us/)

Über lala Berlin
lala Berlin ist ein Phänomen. Kaum einem anderen Modelabel gelingt es, den Geist
der deutschen Hauptstadt derart authentisch in die Welt hinaus zu tragen. Die
kreative Denkerin hinter lala Berlin ist Leyla Piedayesh. 1970 in Teheran geboren,
näherte sich die diplomierte Betriebswirtin Leyla Piedayesh dem Modedesign
zunächst als Redakteurin für das Fernsehformat „Designerama“ bei MTV Berlin. Ab
2003 ging sie mit Strick-Accessoires selbst in die Praxis über und stellte bereits 2004
ihre gefeierte Debüt-Kollektion auf der Berliner Modemesse Premium vor. Das
Konzept einer Symbiose aus urbaner Lässigkeit und edlem Chic auf Basis hoch
qualitativen Stricks ging auf. lala Berlin war geboren. Auf überraschend neue Weise
spiegelt sie immer wieder den anarchisch flüchtigen Hauptstadt-Chic in
unkonventionellen und dennoch elegant femininen Kollektionen wider.

Pressekontakt:
Silk Relations GmbH,
Silke Bolms
Silke@silk-relations.com
T: +49.30.84710831

Kommentar verfassen