Grüne Modemessen ziehen zusammen

Der nächste große Schritt: Grüne Modemessen ziehen zusammen

Neue Location Postbahnhof: Mehr Strahlkraft und Synergien für Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin

Veranstaltungsort mit Wachstumspotenzial

Starkes Signal für die Berlin Fashion Week: Der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin finden künftig unter einem Dach statt. Als neue Location hat sich der Veranstalter Messe Frankfurt für den Postbahnhof am Berliner Ostbahnhof entschieden. Beide Fachmessen bilden Europas größte Plattform für grüne Mode während der Berlin Fashion Week. Erstmals sind sie vom 19. bis 21. Januar 2015 an einem gemeinsamen Standort vereint.

„Beide Messen werden durch die Bündelung an Strahlkraft und Attraktivität gewinnen. Zugleich vergrößern wir durch die neue Location das Wachstumspotenzial der Veranstaltungen. Damit machen wir den nächsten großen Schritt“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Nachhaltigkeit ist das dominierende Thema in der Modebranche, mit dem sich alle Branchenteilnehmer beschäftigen. Durch die Zusammenführung beider Messen können wir den Besuchern der Fashion Week einen umfassenden Überblick über zeitgeistige, nachhaltig produzierte Mode an einem zentralen Standort bieten.“ Dabei hält die Messe Frankfurt an den erfolgreichen Konzepten und Charakteristiken der beiden Veranstaltungen fest: Street und Casual Wear zeigt die Ethical Fashion Show Berlin. Das Premiumsegment mit High Fashion und passenden Accessoires stellt sich im Greenshowroom vor. Damit präsentiert das neu fusionierte Messe-Duo eine europaweit einzigartige Bandbreite an nachhaltiger Mode.

Sehr gute Verkehrsanbindungen

Für Aussteller, Besucher und Pressevertreter bedeutet die örtliche Zusammenführung der beiden Fachmessen eine deutliche Erleichterung und Zeitersparnis während der Modewoche. Durch die direkte Nähe zum Ostbahnhof (S-Bahn, Regional- und Fernverkehr) sowie zahlreiche Parkmöglichkeiten verfügt der Postbahnhof über günstige Verkehrsanbindungen.

Zwei Hallenebenen plus Catwalk

Mit insgesamt 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet der Postbahnhof viel Raum für das zukunftsorientierte Thema Eco-Fashion und das vielfältige Event-Programm während der drei Messetage. Auf zwei Hallenebenen werden die aktuellen Kollektionen der internationalen Aussteller aufmerksamkeitsstark präsentiert. In der lichtdurchfluteten Gleishalle im Obergeschoss entsteht eine elegante Kulisse für die stimmungsvolle Inszenierung des Greenshowrooms. Zugleich erhält die Ethical Fashion Show Berlin ihr charakteristisches Erscheinungsbild mit industriellem Retro-Charme – betont durch die geradlinige Architektur der Einpackkammer im Untergeschoss. Darüber hinaus dürfen sich die Messeteilnehmer auf eine begeisternde Modenschau mit den Kollektions-Highlights des Messe-Duos freuen.

Neue Aussteller, größere Stände

Was in den früheren Locations – vor allem im ewerk – nicht mehr möglich war, kann jetzt realisiert werden: Aussteller vergrößern ihre Stände, um weitere Teile aus ihren neuen Modelinien und zusätzliche Kollektionen in ihrem Messeauftritt zu integrieren. Damit steigt schon jetzt die Nachfrage nach größeren Präsentationsflächen. Hinzu kommen Anfragen neuer Aussteller, die sich für das erfolgreiche Konzept der grünen Modemessen interessieren.

Weitere Informationen unter:

www.greenshowroom.com

www.ethicalfashionshowberlin.com

www.facebook.com/greenshowroom

www.facebook.com/ethicalfashionshowberlin

www.youtube.com/greenshowroom

www.youtube.com/ethicalfashionshowberlin

Informationen zu den weltweiten Textilmessen der Messe Frankfurt unter:

www.texpertise-network.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist mit rund 545 Millionen Euro Umsatz und rund 2.000 Mitarbeitern

eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein

globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen

Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden

präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen „made by Messe

Frankfurt“ statt. Im Jahr 2013 organisierte die Messe Frankfurt 113 Messen, davon mehr

als die Hälfte im Ausland.

Die 578.000 Quadratmeter Grundfläche der Messe Frankfurt umfasst zehn Hallen.

Weiterhin betreibt das Unternehmen zwei Kongresszentren.

Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt

Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Kommentar verfassen